Lockdown wird verlängert!

Die Bundesregierung hat zusammen mit den Länderregierungen beschlossen, den seit dem 16. Dezember 2020 geltenden Lockdown bis Sonntag, 31. Januar 2021 zu verlängern.

Der Krisenstab der Gemeindeverwaltung hat sich deshalb dazu entschlossen, das Rathaus Frickenhausen, die Ortschaftsverwaltungen und die Bücherei bis Ende Januar 2021 zu schließen. Alle anderen bereits geschlossenen öffentliche Einrichtungen (Hallen und Sportanlagen) bleiben ebenfalls bis einschließlich 31. Januar 2021geschlossen.

Soweit unaufschiebbare Rathaustermine wahrgenommen werden müssen, ist hierzu eine telefonische Kontaktaufnahme vorab mit dem zuständigen Sachbearbeiter notwendig.

Die Aufgabenbereiche und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung finden sie hier.

 

Kirchen, Vereine und Unternehmen: Gemeinde Frickenhausen

Seitenbereiche

Alle Neuigkeiten anzeigen Alle Neuigkeiten anzeigen

Hauptbereich

Kirchen, Vereine und Unternehmen

Die Kirchen unterstützen die Kommune bei der Integrationsarbeit der Asylbewerber und Obdachlosen. Sie beteiligen sich an der Suche und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnnen und Mitarbeitern und transportieren die Ideen in die Öffentlichkeit.
 
Die Vereine tragen über ihre Vereinsangebote und ggf. spezielle Angebote zur Integration bei.
 
Für Flüchtlinge ohne Arbeitserlaubnis gibt es die Möglichkeit der sogenannten "Arbeitsgelegenheit" nach § 5 des Asylbewerberleistungsgesetzes. Es handelt sich um Arbeiten, die im öffentlichen Interesse liegen müssen. Sie sind sowohl in der Höhe der Zuwendung (1,05 Euro/Stunde) als auch zeitlich (max. 20 Stunden/Woche) begrenzt. Die Krankenhilfe wird in diesen Fällen vom Landratsamt weitergewährt, eine Haftpflicht- und Unfallversicherung muss vom Anbieter abgeschlossen werden.
 
Darüber hinaus könnten Unternehmen für Obdachlose oder Asylbewerber, die bereits einer Beschäftigung nachgehen dürfen, Aushilfsarbeiten anbieten.

Infobereiche