Flüchtlingsarbeit: Gemeinde Frickenhausen

Seitenbereiche

Herzlich willkommen in Frickenhausen
Herzlich willkommen in Frickenhausen
Herzlich willkommen in Frickenhausen
Herzlich willkommen in Frickenhausen
Alle Neuigkeiten anzeigen Alle Neuigkeiten anzeigen

Hauptbereich

Einstieg

Das Ankommen und Sich-Einleben in einer neuen Gesellschaft ist stets eine Herausforderung. Integration ist ein wechselseitiger Prozess und eine Frage der Haltung: sie wird gelingen, wenn Neuankömmlinge und Einheimische sich mit Offenheit, gutem Willen und auf Augenhöhe begegnen.

Anfang 2015 erarbeitete der Integrationsrat das Integrationskonzept der Gemeinde. Zentrales Anliegen ist es, Geflüchtete und Obdachlose in allen Belangen des täglichen Lebens zu unterstützen, Gelegenheiten zum Kennenlernen und Austausch von Geflüchteten und schon länger hier ansässigen Bürgerinnen und Bürgern zu schaffen und damit zur Wahrung des sozialen Friedens beizutragen.

Eine zentrale Rolle spielt dabei der Arbeitskreis Integration, in welchem sich rund 50 Ehrenamtliche engagieren (siehe  „Flüchtlingsarbeit braucht langen Atem“undFlyer AK Integration). Seit Januar 2017 steht ihnen unsere Ehrenamtskoordinatorin Natalie Sommer (weitere Informationen weiter unten) mit Rat und Tat zur Seite.

Die Sozialberatung von Geflüchteten, die in der Gemeinde durch den Landkreis – der sog. vorläufigen Unterbringung – untergebracht sind, erfolgt durch Annett Alate von der Arbeiterwohlfahrt e.V. (AWO). Verantwortliche Wohnheimsleiterin in der vorläufigen Unterbringung ist Gabriele Geiger vom Landratsamt Esslingen.

Nach Abschluss ihres Asylverfahrens oder nach 24 Monaten Aufenthalt in Deutschland kommen die Geflüchteten in die sog. Anschlussunterbringung, der Unterbringung durch die Gemeinden (siehe „Zuständigkeiten zur Unterbringung und Integration von Geflüchteten). Die Sozialberatung der Geflüchteten erfolgt in den ersten drei Monaten in der Anschlussunterbringung und im Rahmen des Integrationsmanagements durch Frau Alate (AWO). Des Weiteren können sich Geflüchtete an den Sozialen Dienst des Landkreises Esslingen wenden.

Kommunale Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema Integration und Ansprechpartnerin für Geflüchtete in der Anschlussunterbringung ist Frau Andrea Müller, Integrationsbeauftragte der Gemeinde Frickenhausen (weitere Informationen weiter unten). Unterstützt wird das Integrationsteam durch die Dolmetscherin Amina Gözalan (Arabisch, Französisch).

Andrea Müller

Andrea Müller ist seit August 2016 Integrationsbeauftragte bei der Gemeinde Frickenhausen. Sie ist Ansprechpartnerin bei Fragen rund um das Thema Integration sowie der Betreuung und Unterbringung von Geflüchteten in der Anschlussunterbringung.

Kontakt:

Andrea Müller
Integrationsbeauftragte der Gemeinde Frickenhausen

Offene Sprechstunden:

Montags und donnerstags
9:00 - 12:00 Uhr

in der Ortschaftsverwaltung Linsenhofen
Theodor-Heuss-Str. 5
72636 Frickenhausen

Montags und dienstags
14:00 - 16:00 Uhr

im Rathaus Frickenhausen
Mittlere Straße 18
72636 Frickenhausen

Telefonnummer: 07022 94342-52
Telefonnummer: 0152 03457717
Faxnummer: 07025 8419596
E-Mail schreiben

Natalie Sommer

Seit Januar 2017 betreut Natalie Sommer als Koordinatorin für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit die Ehrenamtlichen in Frickenhausen und sieben weiteren Gemeinden im Landkreis Esslingen.

Die Koordinierungsstelle dient als zentrale Anlaufstelle für die Ehrenamtlichen in allen Bereichen der Flüchtlingsbetreuung.

Kontakt:

Natalie Sommer
Gemeindeverwaltung Frickenhausen
- Koordinatorin für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit -

Ortschaftsverwaltung Linsenhofen
Theodor-Heuss-Str. 5
72636 Frickenhausen

Telefonnummer: 0152 05690739
Faxnummer: 07025 8419596
E-Mail schreiben

Infobereiche