Gemeinschaftsphotvoltaikanlage: Gemeinde Frickenhausen

Seitenbereiche

Herzlich willkommen in Frickenhausen
Herzlich willkommen in Frickenhausen
Herzlich willkommen in Frickenhausen
Herzlich willkommen in Frickenhausen
Alle Neuigkeiten anzeigen Alle Neuigkeiten anzeigen

Hauptbereich

Gemeinschafts-Photovoltaik Anlage auf der Gemeinschaftsschule Frickenhausen

Gründung: Januar 2002
Unser Motto: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Fakten:

  • Installierte Kapazität: 13.800 Watt Spitzenleistung, das bedeutet etwa eine jährliche Stromproduktion von über 12.000 kWh, d.h. etwa Strombedarf von 4 Familienhaushalten im Jahr. Auf dem Dach befinden sich 120 Solarmodule mit einer Spitzenleistung von 115 Watt.
  • Investitionsvolumen: 90.000 Euro
  • Eigenleistungen: ca 50 Stunden

Stromerträge bis 2018:

Eine Anzeigentafel im Foyer der Gemeinschaftsschule zeigt kontinuierlich an: aktuelle Stromerzeugung durch Sonnenenergie, die Gesamtstromerzeugung und die gesamte Einsparung von umweltschädlichen CO2 durch die Erzeugnung von dem sauberen Strom der Welt durch Sonnenenergie.

Die Schüler werden in die Kontrolle der Anlage, Auswertung und Darstellung der Ergebnisse mittels Datenübertragung auf Ihre Schulcomputer mit eingebunden.

Die Initiatoren:
Der Arbeitskreis Energie der Lokalen Agenda 21 Frickenhausen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Frickenhausen.

Die Gesellschafter der SSWSolar GbRmbH:

Gemeinde Frickenhausen
Gerlinde und Dieter Fausel
Vera Weisser
Reinfried Kirchner
Manfred Weisser
Oskar Waibel
Andreas Schanz
Dr. Harald Rösner
Irene Hauff
Thomas Strumberger
Helmut Ellinger

Geschäftsführer: Dieter Fausel

Die Sponsoren:
bebro electronic GmbH
Volksbank Hohenneuffen EG
DD Kabelkonfektion Dropulic GmbH
Strumberger Solartechnik
Kreissparkasse Esslingen/Nürtingen

Infobereiche