Aktuell: Gemeinde Frickenhausen

Seitenbereiche

Alle Neuigkeiten anzeigen Alle Neuigkeiten anzeigen

Hauptbereich

Konzept für einen eingeschränkten Regelbetrieb in den Frickenhäuser Kindergärten

Artikel vom 16.05.2020

Gesetzliche Vorgaben:

• Anzahl der Kinder: Maximal zulässig ist die Hälfte der in der Betriebserlaubnis genehmigten Gruppengröße, das heißt: nur maximal 50 Prozent der Kinder können jeweils gleichzeitig vor Ort betreut werden.

• Vorrang haben weiterhin die Kinder, die bereits in der erweiterten Notbetreuung betreut werden, sowie Kinder, bei denen ein von der öffentlichen Jugendhilfe oder von der Kigaleitung festgestellter besonderer Förderbedarf besteht.

• Rechtsgrundlage für die weitere Öffnung sind das Infektionsschutzgesetz und die aktuell gültige CoronaVO.

Kriterien der weiteren Öffnung:

• Sofern darüber hinaus noch Aufnahmekapazitäten möglich sind, können diese für ein zeitweises, gegenüber dem Normalbetrieb reduziertes Angebot für alle weiteren Kinder gemacht werden, die die Einrichtung vor der Schließung besucht haben. Um alle Familien und Kinder in die Betreuung einbeziehen zu können, bieten wir Betreuungen an, die zum Beispiel ermöglichen, dass Kinder in festen Gruppen abwechselnd an einzelnen Wochentagen in die Kita kommen können. Gemeinsames Ziel muss sein, allen Familien und Kindern zumindest zeitweise eine Betreuung anbieten zu können.

• Voraussetzung ist, dass der Gesundheitsschutz vor Ort gewährleistet ist. Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, die Unfallkasse Baden-Württemberg und das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg haben hierfür Schutzhinweise für Kindertageseinrichtungen entwickelt, die umgesetzt werden müssen.

Vorgehensweise Frickenhausen:

1. Vorrang haben weiterhin die Kinder, die bereits in der erweiterten Notbetreuung sind.

2. Alle Kinder, die vor der Schließung die Einrichtung besucht haben, sollen tageweise wieder die Kita besuchen können (sofern noch Aufnahmekapazitäten möglich sind).

3. Die Betreuungszeit während des eingeschränkten Regelbetriebs findet in der Zeit von 7:00-13:00 Uhr ohne Mittagessen statt (ausgenommen sind die Kinder der Notbetreuung).

4. Die Einteilung der Kindergarten-und Krippenkinder erfolgt tageweise, nach Alter gestaffelt, und wird vom jeweiligen Kindergarten situationsorientiert koordiniert.

5. Der eingeschränkte Regelbetrieb findet in den Pfingstferien nicht statt. Dies betrifft die Kindergärten Linsenhofen und Tischardt.

6. Die bereits eingeplanten Neuaufnahmen der Monate April, Mai und Juni werden von den jeweiligen Kindergartenleiterinnen in Absprache mit den Eltern umgesetzt.

7. Die Leitung des jeweiligen Kindergarten wird zeitnah auf die Eltern zukommen.


Hier finden Sie die Informationen in pfd-Form. Die aktuelle Corona-Verordnung (CoronaVO) finden Sie hier.

! Info (evtl. technische Schwierigkeiten): Sollte der Download der Dateien bzw. die Ansicht über unsere Bürger-App nicht problemlos funktionieren, finden Sie alles auch auf unserer Homepage. 

Infobereiche