Töpfer- und Künstlermarkt: Gemeinde Frickenhausen

Seitenbereiche

Hauptbereich

37. Frickenhäuser Töpfer- und Künstlermarkt

Töpfer- und Künstlermarkt am 7. und 8. Mai 2022 auf dem Schulgelände der Gemeinschaftsschule am Erich Scherer Zentrum

Endlich findet er wieder stattfinden, der „Frickenhäuser Töpfer- und Künstlermarkt“. Aufgrund der pademiebedingten Zwangspause von 2 Jahren treffen sich am 7. und 8. Mai 2022 zum 37. Mal kleine Werkstätten mit ihren in Handarbeit hergestellten Arbeiten zu einer der schönsten und hochwertigsten Veranstaltungen in der Region für handgearbeitete Waren. Bedingt durch die Baumaßnahme der neuen Ortsmitte von Frickenhausen muss der Markt vorerst auf das Gelände der Gemeinschaftsschule am Erich Scherer Zentrum umziehen.

Nach einer Zeit ohne Markt, aber keineswegs kreativer Pause, werden Arbeiten aus den Werkstätten und Ateliers der Künstlerinnen und Künstler, Kunsthandwerkerinnen und -handwerker angeboten. Hier präsentiert sich wieder großartiges Handwerk, individuell von Könnern gearbeitet, keine Massenware, keine industrielle Fertigung, alles von Hand hergestellt, Schönheit zum Gebrauchen und Anschauen. Kunsthandwerk lebt, es verändert sich. Neues entsteht, Traditionelles wird bewahrt und weiterentwickelt. Stände, die zum ersten Mal teilnehmen, zeigen unbekannte überraschende Facetten kreativer Arbeiten. Bereits bekanntes Kunsthandwerk wird von seinem Publikum erwartet und nun wiederentdeckt. An geschmackvoll gestalteten Ständen entdeckt der Besucher edles sowie zeitgenössisches Design, aber auch Formen und Dekors mit Tradition. Die einen wollen reine Kunst zum Anschauen und Begreifen schaffen, die anderen suchen Praktisches mit edlen Formen und schönen Farben zu verbinden. Beiden gelingt es, aus dem Handwerk eine Kunst zu machen, Kreativität über Formalität, über die reine Nützlichkeit zu setzen. Schöne Accessoires, passende Bilder oder interessante Objekte für die Wohnung, ausgefallene Kleidung und feine Schmuckstücke lassen sich gerade hier unterm freien Himmel im Ambiente eines Marktes finden.

Gespräche mit denen, die die Arbeiten von Hand hergestellt haben, geben Einblick in eine Welt der Kreativität und der Handfertigkeiten. Fertigkeiten und Professionalität im Handwerk mit Design, Formvollendung im Äußeren und Sinn für Ästhetik zeichnen die Produkte aus. Arbeiten, deren Reiz neben dem Zweck auch die Attraktivität ist, verknüpfen Nutzbares mit Schönem. Alle angebotenen Arbeiten sind in den Werkstätten der Ausstellerinnen und Aussteller entstanden. Ramsch, Tand und Billigimport werden ausgegrenzt. Für Handelsware gibt es andere Märkte. Die Werkstätten kommen aus ganz Deutschland und einigen europäischen Staaten. Damit ist dies eine der schönsten Veranstaltungen für handgearbeitete Artikel aus kleinen Werkstätten in dieser Region.

Dank des großartigen Angebots ist sie im ganzen Umkreis bekannt und zieht unzählige begeisterte Besucher nach Frickenhausen. Der Markt ist ein absolutes Muss für Kenner individueller Keramik und attraktiven Kunsthandwerks. An einigen Ständen kann man den Handwerkern bei ihrer Arbeit zuschauen und beim Kindertöpfern leitet Simona die Kinder an, aus Ton ihre Phantasie zu gestalten.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag und Sonntag um 11:00 Uhr und endet jeweils um 18:00 Uhr.

Töpfer- und Künstlermarkt in Frickenhausen

Töpfer, Künstler und Kunsthandwerker aus vielen Bundesländern und europäischen Nachbarländern treffen sich jährlich (Mitte Mai) im Zentrum von Frickenhausen zum Töpfer- und Künstlermarkt.

An geschmackvoll gestalteten Ständen entdeckt der Besucher edles, zeitgenössisches Design aber auch Formen und Dekors mit Tradition.

Die einen wollen reine Kunst zum Anschauen und Begreifen schaffen, die anderen suchen Praktisches mit edlen Formen und schönen Farben zu verbinden. Beiden gelingt es aus dem Handwerk eine Kunst zu machen.

Schöne Accessoires und Bilder, interessante Objekte für die Wohnung, ausgefallende Kleidung oder feine Schmuckstücke lassen sich gerade auf diesem Markt finden.

Alle angebotenen Arbeiten sind in den Werkstätten der Ausstellerinnen und Aussteller entstanden. Ramsch und Billigimport werden ausgegrenzt - für Handelsware gibt es andere Märkte.

Ein absolutes Muss für Kenner individueller Keramik und attraktiven Kunsthandwerks.

 

Infobereiche