Fleckenweihnacht: Gemeinde Frickenhausen

Seitenbereiche

Alle Neuigkeiten anzeigen Alle Neuigkeiten anzeigen

Hauptbereich

Fleckenweihnacht mit ganz besonderem Zauber

Ein Bericht aus der Nürtinger Zeitung:

FRICKENHAUSEN (lh). Stimmungsvoller Lichterglanz, anheimelnder Budenzauber und ein verführerischer Duft nach kulinarischen Leckereien – auch dieses Jahr wird der Alte Schulhof in Frickenhausen in vorweihnachtlichem Glanz erstrahlen. Jetzt am zweiten Adventswochenende, Samstag, 7. Dezember, von 16 bis 21 Uhr, und am Sonntag, 8. Dezember, 11 bis 18 Uhr, öffnet die Fleckenweihnacht ihre Pforten. Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 16 Uhr, im Beisein von Frickenhausens Bürgermeister Simon Blessing statt.

Erfolgreiche Tradition wird fortgesetzt

Nachdem sich im vergangenen Jahr das Organisationsteam des ehemaligen Frickenhäuser Winterzaubers verabschiedet hatte, ist es nun umso erfreulicher, dass diese inzwischen sehr beliebte vorweihnachtliche Veranstaltung fortgeführt wird. Ein neues engagiertes Team hat sich zusammengefunden, um den beliebten Markt einschließlich Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen. Allerdings musste aus rechtlichen Gründen der Name geändert werden, wie die Veranstalter mitteilen. „Es ist nicht so, dass wir nach dem Motto ,Alles neu‘ den Namen ändern wollten. Aber wie wir erfahren haben, ist ,Winterzauber‘ ein rechtlich geschützter Begriff“, erklärt Helmut Weidlich vom Organisationsteam. Daher heißt der Frickenhäuser Adventsmarkt ab diesem Jahr Fleckenweihnacht.

Neues Organisationsteam

Das neue Team aus Stefanie Langer, Jan Vorauer, Petra Weidlich, Michael Lach, Angelika Kern sowie Helmut Weidlich hat sich vorgenommen, einen Frickenhäuser Weihnachtsmarkt mit Charme auf die Beine zu stellen, der keine Wünsche offen lässt, aber viel Raum für Begegnung schafft und viele Inspirationen für tolle Geschenkideen liefert. Formiert hat sich das neue Team erst im Frühsommer. Mit großer Power, Begeisterung und Engagement haben sie in kurzer Zeit organisiert und geplant. „Es ist wirklich ein super Team, jeder bringt sich mit seinen Fähigkeiten ehrenamtlich ein“, betont Helmut Weidlich, selbst gebürtiger Frickenhäuser. „Alle setzten sich für das gemeinsame Ziel ein und wollen im Sinne der Gemeinschaft mitgestalten.“

Stellvertretend für alle „Neulinge“ richtet Helmut Weidlich ausdrücklich seinen Dank an das vorherige Team. „Sie haben uns bei jeder Frage unterstützt, uns Unterlagen und Informationen zur Verfügung gestellt. Die Zusammenarbeit war wirklich toll!“ Die Fleckenweihnacht führt das erfolgreiche Konzept aus den Vorjahren fort. Mit einem winzigen Unterschied: Dieses Jahr gibt es sogar eine Bude mehr.

Bummeln, verweilen und genießen: Die Fleckenweihnacht in Frickenhausen ist der Treffpunkt. Darf es etwas Gestricktes oder Genähtes sein, Holzdeko, Glaskunst, Floristik, Postkarten, Taschen, Geldbeutel, Nudeln, Handarbeiten aus Nepal? Auch Antiquitäten sind im Angebot.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt, versichern die Organisatoren. Cevapcici, Pommes, Flammkuchen, Chili (auch vegetarisch), Crêpes, Waffeln und vieles mehr – da ist für jeden was dabei. Glühwein in vielen Variationen gehört zu einem Weihnachtsmarkt dazu. Neben weißem und rotem Glühwein kann man bei der Fleckenweihnacht auch Sauerkirschglühwein probieren. Aber natürlich auch viele andere heiße und kalte, alkoholische und nichtalkoholische Getränke. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Modelleisenbahnen des MEC zu bewundern.

Übrigens: Die neuen „Fleckenweihnacht-Macher“ haben bereits signalisiert, dass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung gibt.

Fleckenweihnacht löst den Winterzauber ab

Lichterglanz, Budenzauber und Glühweinduft – ein neues, engagiertes Team hat sich zusammengefunden, um den beliebten Markt weiterzuführen. (Aus rechtlichen Gründen musste der Name des Markts geändert werden.)

Das neue Team

Infobereiche