Kontakt

Bürgermeisteramt Frickenhausen
vertreten durch
Herrn Bürgermeister Simon Blessing
Mittlere Straße 18
72636 Frickenhausen

Tel:
07022 943420
Fax:
07022 943424191

E-Mail:
gemeinde@frickenhausen.de

Ortschaftsverwaltung Linsenhofen
Ortsvorsteherin
Regine Theimer
Theodor-Heuss-Straße 5
72636 Frickenhausen

Tel:
07025 2742
Fax:
07025 8419596

Ortschaftsverwaltung Tischardt
Ortsvorsteher
Jürgen Bauder
Grafenberger Straße 2
72636 Frickenhausen

Tel:
07123 31172
 
 

Techniken und Ausbaustufen

In der Praxis sind sind verschiedene Techniken und Ausbaustufen zu unterscheiden:

- Beim Fiber to the curb Konzept führt man die Glasfasern bis an den grauen Verteilerkasten (Kabelverzweiger) auf dem Bürgersteig (curb = Bordsteinkante). Dort wird das Internet von den Laserimpulsen in kupferkompatible Stromstöße umgewandelt. Die weitere Übertragung zum Endnutzer erfolgt dann über Kupferkabel. Diese Technologie ist auch unter dem Begriff VDSL bekannt. Je nach Länge und Zustand der Kupferleitung können so maximal 50 Mbit/s erreicht werden.

- Das Fiber to the building führt die Glasfaser bis in den Keller der einzelnen Gebäude (building = Gebäude) hinein. Die "letzte Meile" wird durch das Glasfaser ersetzt und wir sprechen von einem Hochgeschwindigkeitsnetz.

Daneben sind funkgestützte Breitbandtechnologien sowie Kombinationen aus Funk und Kabel vorhanden.

Das Ziel der Gemeinde Frickenhausen ist es eine Glasfaserverbindung bis in jedes Gebäude anzubieten, um zukunftssicher die benötigten Bandbreiten bereitstellen zu können. Dazu wurde gemeinsam mit der Breitbandberatung Baden-Württemberg ein masterplan ausgearbeitet für den innerörtlichen Aufbau der passiven FTTB Infrastruktur. Dieser masterplan beschreibt, auf welchen Trassen welche und wie viele Leerrohre mitverlegt werden müssen. Damit kann mittelfristig eine Netzstruktur geschaffen werden um dann gemeinsam mit einem Anbieter Glasfaser in der Fläche bereitzustellen. Bereits seit mehreren Jahren werden bei Tiefbaumaßnahmen der Gemeinde Leerrohre mitverlegt und so wird Zug um Zug ein flächendeckender Leerrohrausbau erreicht.

Parallel dazu beteiligt sich die Gemeinde Frickenhausen an der Masterplanung des Landkreises Esslingen. Dabei werden derzeit Grundlagen erarbeitet für den Ausbau eines Backbonenetzes zur Breibandversorgung. Das Backbone dient als Hauptstrang des gesamten Glasfasernetzes. Es bildet praktisch das Rückgrat um die Glasfaserversorgung in ganz Deutschland zu sichern.